Pragmatic-teams.de ist online

Schön, dass Sie hier sind! Mein Name ist Rolf F. Katzenberger, ich arbeite als Coach fĂŒr pragmatische Methoden und als Softwareentwickler. Heute geht meine neue Website pragmatic-teams.de online. Klicken Sie doch mal unter „Was interessiert Sie?“

Viel Spaß!

Pragmatic Teams

Was fĂŒr Leute möchte man im Team haben?

Was macht ein gutes Team aus?

Es ist pragmatisch. Es hĂ€lt sich an ein paar einfache, zeitlos gĂŒltige GrundsĂ€tze:

Richtig ist, was funktioniert

Relevant ist, was in der Praxis einen spĂŒrbaren Unterschied macht. Richtig ist, was heute mit Blick auf das Ganze funktioniert. Erkenne, was bereits gut genug ist und lasse es gut sein. Es entscheidet die Teambilanz, nicht Dein Einzelerfolg.

Immer in medias res

Komm ohne Umschweife zur Sache. Denk nicht nur ĂŒber den ersten Schritt nach, tu ihn. Sorge dafĂŒr, dass Du immer mutig die Richtung Ă€ndern kannst. Hole Dir von Anfang an offenes, ehrliches Feedback, von Mensch und Maschine. Erspare Dir und dem Team unnötiges Drama und schlampiges Heldentum, es gibt genĂŒgend echte BewĂ€hrungsproben fĂŒr Deine Talente und die der anderen im Team.

Du bist nie allein

Respektiere jedes Teammitglied und respektiere das Team. Das Team ist nicht anonym, und Du bist es auch nicht. Der Kunde ist Teil des Teams, seine Erwartungen stehen aber ĂŒber Deinen. Nur ein intaktes Team gibt Energie.

Nur die Teambilanz entscheidet, und Du trĂ€gst Verantwortung dafĂŒr: was um Dich herum kaputt geht, kaputt ist oder kaputt bleibt, wird frĂŒher oder spĂ€ter Dein persönliches Problem.

Liebe und lerne Dein Metier

Hab‘ Freude daran, dass Du in jeder Minute Lehrling, Geselle, und Meister in einem bist. Es ist keine Frage des Alters oder des Status‘, sondern der Neugier, der praktischen Übung und der Erfahrung. Deinen Wert bestimmst Du jeden Tag selbst mit.

Als Lehrling ĂŒbe die Grundlagen sorgfĂ€ltig ein, lerne die Hilfsmittel kennen und befolge die Regeln. Sei klug in der Wahl Deiner Meister. Als Geselle finde Lösungen und Alternativen. Vergiss nicht, dass Du immer auch Lehrling bist. Sei klug in der Wahl Deiner Freiheiten. Als Meister, sei eine Quelle der Inspiration. Vergiss nicht, dass Du immer auch Geselle und Lehrling bist. Sei klug in der Wahl Deiner Grenzen.